Das sind die Trends im Hoteldesign

Auch die Innengestaltung eines Hotels erfindet sich immer wieder neu. Faktoren wie Lebensstil, Digitalisierung und Nachhaltigkeit spiegeln sich zunehmend im Look und der Funktionalität verschiedener Bereiche modernen Hoteldesigns wider.

Hotel
James Kerr - Pixabay.com

Zahlreiche Häuser haben ihre Konzepte schon größtenteils oder in Teilbereichen auf die neuen Bedürfnisse oder Vorlieben ihrer Gäste angepasst. Hier ein paar Faktoren, die zukünftig noch mehr in den Fokus rücken werden:


Die Lobby wandelt sich zum Arbeits- und Wohnzimmer


Neben der ursprünglichen Aufgabe, Gäste ein- und auszuchecken sowie Informationsdrehscheibe für Gäste zu sein, wird die moderne Lobby mehr und mehr als Coworking-Space und zum Networking genutzt. Selbst die Bewirtung in entspannter Atmosphäre - und das oftmals in einem interessanten Ambiente von Kunst und Kultur - ist längst keine Eintagsfliege mehr. Rezeption und Foyer werden immer multifunktionaler.


Neue Farb- und Raumkonzepte


Auch kleine Gästezimmer erhalten mehr Wohlfühlcharakter, weil sie gemütlicher werden. Und das mit unterschiedlichen Textilien und Farben und einem Lichtkonzept, das Arbeiten und sich auf Zeit "zu Hause fühlen" unterstützt. Gerne mit Möbeln aus heimischen Hölzern und natürlichen Materialien, mit welchen Innenarchitekten aus der Region den speziellen Charakter des Standortes visuell und haptisch umsetzen.


Grandiose Standorte, die mit der Natur verschmelzen


Die einzigartige Einbindung eines Hotels in die vorhandene Landschaft, ob Felsvorsprung, Bergmassiv oder in Seenähe, liefert nicht nur eine Traumansicht, sondern auch ein ganz besonderes Übernachtungsfeeling. Materialien wie Glas, Stein, Eis oder Holz setzen Hotels in besonderer Naturkulisse noch besser in Szene.


Noch mehr Wellness für den Gast


Vom Indoor-Bike über eine Sprossenwand bis zum Expander können Sport- und Fitnessgeräte direkt aufs Zimmer geordert werden, wenn sie nicht bereits als Standard vorhanden sind. Ein Yoga-Stream kommt ebenfalls direkt aufs Zimmer. Auch eine spezielle Ernährung für Sport- und Fitnesstreibende wird sich bald vermehrt auf dem Speiseplan finden.


Modernste Technik, aber mit Augenmaß


Moderne Technologien, die personalisierte Daten wie spezielle Vorlieben oder Allergien

eines Gastes archivieren, erleichtern das Leben des Hoteliers und des Gastes. Aber zu viel des Guten muss nicht sein. Roboter, die das Essen aufnehmen und bringen oder gleich die Unterhaltung übernehmen, sind nicht jedermanns Sache und werden sich wohl nicht durchsetzen.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen