Deutsches Gastgewerbe schwer gebeutelt

Das deutsche Gastgewerbe hat in Folge der Corona-Pandemie 2020 rund 36,5 Prozent Umsatz eingebüßt, so die Infografik von Statista basierend auf Daten des DEHOGA.


In den Jahren zuvor war der in Hotels und Gaststätten erwirtschaftete Umsatz stetig um etwa zwei bis drei Prozent pro Jahr angestiegen. Der bisherige Höchststand bis 2019 wies 93,6 Milliarden Euro Jahresumsatz aus.



Als Folge der Corona-Maßnahmen mussten zahlreiche Einrichtungen aus dem gastronomischen und dem touristischen Bereich vorübergehend schließen oder den Regelbetrieb stark einschränken. Besonders hart getroffen hat es die Beherbergungsbetriebe, deren Umsatz sich im Vergleich zum Vorjahr annähernd halbierte.


Quelle: Statista/DEHOGA

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen