Konsum in 2020 deutlich gesunken

Das Statistische Bundesamt meldet einen Rückgang der privaten Konsuminvestitionen von 5.0 Prozent im Vergleich zu 2019. Dieser Rückgang war der stärkste Rückgang seit 1970.

Einkaufswagen
Alexa - Pixabay.com

Besonders Ausgaben für Hotelaufenthalte sowie Restaurant- oder Kneipenbesuche gingen aufgrund der Corona-Einschränkungen um 33,2 Prozent zurück.


Für Nahrungsmittel und Getränke griffen die Haushalte jedoch deutlich tiefer in die Tasche. So erhöhten sich die Ausgaben für diesen Bereich um 6,3 Prozent.


Auch im Segment Reisen (mit Bus, Bahn oder Flugzeug) sanken die Ausgaben um 38,6 Prozent.


Bei der Nachfrage nach langlebigen Gebrauchsgütern, wie z. B. Möbel oder elektrische Haushaltsgeräte, verzeichneten die Statistiker im zweiten Halbjahr wieder einen Aufschwung. Dieser könnte aus der Mehrwertsteuersenkung zwischen Juli und Dezember 2020 resultieren.

0 Kommentare